Image

Lehde Rundfahrt

Dauer: 3-4 Stunden / Höhepunkt: Die alten Fachwerkhäuser und die Kaupen

Das Spreewalddorf Lehde liegt inmitten eines Labyrinths aus Wasserwegen. Den Ortskern bilden viele kleine Inseln (die sogenannten Kapten), so dass über Jahrhunderte Lehde ausschließlich auf dem Wasserweg zu erreichen war. Noch heute verfügen praktisch alle Grundstücke über einen eigenen Zugang zu einem der vielen Fließe, die weitgehend die Funktion von Straßen haben. Postanlieferung und Müllabfuhr werden auch heute noch in der Sommersaison auf dem Wasserweg per Kahn durchgeführt.

Die Rundfahrt dauert ca. 3 bis 4 Stunden. Neben einer einmaligen Naturlandschaft kann auch die landwirtschaftliche Nutzung durch den Menschen hautnah erlebt werden, was dieses Fahrt besonders reizvoll macht. Durch die ungewöhnliche Lage Lehdes und einige erhaltene historische Spreewaldhäuser ist das komplett unter Denkmalschutz gestellte Lehde ein beliebtes Ausflugsziel. Auf dieser Rundfahrt erhalten Sie faszinierende Einblicke in die für den Spreewald typische Landwirtschaft und Architektur. Sämtliche Hof- und Stallgebäude in Lehde stammen überwiegend aus dem 19. Jahrhundert und wurden in traditioneller Blockbauweise errichtet. Einen guten Eindruck davon, wie das Leben damals war, erhalten sie im Spreewaldmuseum, welches auf Wunsch bei einem Zwischenstopp besucht werden kann.

.
©2018 private-kahnfahrten.de Giesbert Höhne

Search